Vertrauen

  • Das Thema Vertrauen ist in aller Munde, doch leider spricht man erst darüber, wenn es zerstört ist. Dabei macht es Sinn, sich rechtzeitig mit dem Aufbau von Vertrauen zu beschäftigen, denn Vertrauen ist ein grundlegender Pfeiler für den privaten und beruflichen Erfolg. Vertrauensarchitekt Jan Ditgen berät Unternehmen bei Aufbau und Wiederherstellung von Vertrauen und zeigt mit seinen Vorträgen Führungskräften und Vertriebsmitarbeitern, wie sie mit systematischer Vertrauensarbeit die Hebel weiter in Richtung Erfolg stellen können. Jan Ditgen zeigt in seinen Vorträgen, wie man vertrauensvolle Beziehungen leicht und dauerhaft aufbauen kann. Sein Sparbuchmodell macht deutlich, wie man kontinuierlich kleine Einzahlungen auf das Vertrauenskonto tätigen kann, so dass im Falle einer möglichen Abhebung (Vertrauensverlust) immer noch ein positiver Saldo bleibt. Neben seiner Tätigkeit als Berater und Redner forscht Jan Ditgen am Europäischen Institut für Wirtschaftskommunikation zu den Themen "Vertrauen" und "Reputation".

  • Jan Ditgen

  • Die Säulen des Vertrauens

    Vertrauensarchitekt Jan Ditgen zeigt, dass man Vertrauen wie ein stabiles Gebäude aufbauen kann. Dabei entwickelt sich das Gebäude ständig weiter, es wird mit der Zeit stabiler, wenn immer weiter Bausteine des Vertrauens hinzugefügt werden. Ein stabiles Vertrauensgebäude übersteht auch die ein oder andere Krise, denn es ruht auf mehreren tragenden Säulen. Wenn eine Säule einen Riss bekommt, stützen die anderen Säulen das Gebäude noch ausreichend gut. Bei seinen Einsätzen als Vertrauens-Feuerwehrmann wird oft gefragt:"Wie können wir das Vertrauen wieder herstellen?". Nach einer Analyse stellt sich dann leider manchmal die Frage: "Welches Vertrauen, hat es je welches gegeben?" Das Gebäude des Vertraunes kann in diesem Fall nicht auf ebenem Grund gebaut werden, es ist nicht mal ein Fundament enthalten. Die Säulen, die das Vertrauen aufrecht halten, sind:

    • 1. Reputation
      Vertrauen und Reputation sind eng mit einander verbunden. Während die Reputation zurück blickt, was die Person oder das Unternehmen in der Vergangenheit geleitet hat und wie Andere dies bewerten, blickt Vertrauen nach vorne. Was kann ich in Zukunft von dieser Person erwarten? Dabei wird die Reputation als Hilfsmittel zur Prognose herangezogen.
    • 2. Ehrlichkeit
    • 3. Klarheit
      Je klarer eine Person in Wort und Tat ist, desto eher kann ich einschätzen, ob ich mich auf die Person verlassen kann.
    • 4. Konstanz
    • 5. aktive Kommunikation
    • 6. Empathie











Jan Ditgen motiviert nicht nur durch seine Vorträge zum Thema Vertrauen, sondern motiviert unter dem Pseudonym Dr. Wegmann mit unterhaltsamen Comedy-Reden. Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter Comedian und unter Kabarettist. Kreative Tätigkeiten macht er gerne in Frankreich in einem Ferienhaus: Ferienhaus Languedoc, dort hat er schon viele schöne Stunden verbracht.

Neben seiner Tätigkeit als Key-Note-Speaker berät er einige Unternehmen zum Thema Vertrauen unter anderem das Unternehmenstheater Good Vibrations, das in Change-Prozessen für Vertrauen und Veränderungsbereitschaft sorgt. Eine besondere Empfehlung: Entertainer Chris Lejeune- die Musik Comedy Show. Wenn Sie einen Künstler in den Niederlanden suchen, dann suchen Sie nach einem Goochelaar wie www.goochelaar-steve.nl.